Wurzelbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung ist aufwendig, aber es lohnt sich.

Eine Wurzelkanalbehandlung ist aufwendig, aber es lohnt sich.

Was sind die Ursachen?

Wenn die Zahnwurzel behandelt werden muss, ist meistens Karies schuld. Die Zahnsubstanz wird durch Bakterien zerstört. Diese sind bis zu den Kanälchen in der Zahnwurzel vorgedrungen.

Aber auch nach Unfällen, wenn Stücke vom Zahn abgebrochen sind, ist manchmal eine Wurzelbehandlung nötig.

Vorteile der Wurzelbehandlung

  • der natürliche Zahn wird erhalten
  • keine weitreichendere Behandlung notwendig
  • kein aufwendiger Zahnersatz notwendig

Wenn ein Stück Zahn abbricht oder eine tiefe Karies entsteht und sich deshalb die Wurzeln entzünden, kann eine Wurzelbehandlung notwendig werden.

Auch eine Schwellung der Wange oder Zahnschmerzen können einen Hinweis auf eine Entzündung an der Wurzel geben.

Damit der Zahn trotzdem so lange wie möglich erhalten bleibt, müssen die betroffenen Wurzeln gereinigt und gefüllt werden.

Bei der Wurzelbehandlung kommt es vor allem auf höchste Präzision an.

Um dieser Anforderung gerecht zu werden, verwenden wir das Reciproc-System, das nicht nur hervorragende Behandlungsergebnisse ermöglicht, sondern auch die Anzahl der Röntgenaufnahmen reduziert. Dadurch ist dieses System nicht nur für den Zahn, sondern für den ganzen Körper schonender.

Jeder Zahn, der nicht durch Zahnersatz ersetzt werden muss, ist ein Gewinn für Ihre Lebensqualität.

Vorbeugen ist besser als eine Wurzelbehandlung. Versuchen Sie Zahnbeläge immer möglichst sorgfältig zu entfernen. Wir empfehlen zusätzlich auch 2x im Jahr eine professionelle Zahnreinigung.